Partizipation in der Gesellschaft Gütersloh

Muslimischer Besuchsdienst für Patienten des LWL-Klinikum Gütersloh

Foto by Sümeyra Cetin

 

"Tag der offenen Tür"

des muslimischen Besuchsdienstes

für Patienten des LWL-Klinikum Gütersloh.

 

(Bild von links nach rechts)

 

 Seval Koçak und die Vereinsvorsitzende "Die Brücke e.V. für interkulturelle Begegnung" Saniye Özergin, Gesundheits- und Pflegewissenschaftler Andrè Nienhaber, Dr. Sami Elias, Hoda Elias, Ärzlicher Direktor des LWL Klinikum Prof. Dr. med.Dipl.-Psych. Klaus Thomas Kronmüller, Pflegedirektorin Rita Elpers, Projektleiterin Julya Ibrahim, Yasemin Bari und Semra Göksin.

 

 

 

Die Idee einen muslimischen Besuchsdienst für Patienten im LWL Klinikum einzurichten kam von der

Fraueninitiative "Die Brücke e.V." für interkulturelle Begegnung",

welche schon mehrere Projekte zur Völkerverständigung und den  Abbau von Vorurteilen der Kulturen untereinander initiierte.

 Der Muslimische Besuchsdienst

wurde gefördert vom Ministerium für Arbeit,

Integration und Soziales des NRW

Foto by Sümeyra Cetin

    Muslimischer Besuchsdienst für Patienten

    des LWL Klinikum Gütersloh

 

    Wie gestaltet sich unser Besuchsdienst?

 

  • Wir leisten unseren Dienst auf der Grundlage des islamischen Glaubens.
  • Arbeiten ehrenamtlich mit fachlicher Begleitung und Schulung.
  • Unsere Besuche sind zuverlässig und regelmäßig.
  • Wie respektieren die Lebenseinstellungen aller besuchten Personen.
  • Wir begleiten die Beziehungen des betroffenen Menschen zu Angehörigen und Freunden.
  • Besuche und Gespräche werden von uns vertraulich und verschwiegen behandelt.


 

    Was möchten wir mit unseren Besuchen erreichen?

 

  • Wir möchten vermitteln, dass Sie nicht allein sind und Ihnen Aufmerksamkeit und Zuwendung geben.
  • Ihnen Mut geben, die gesellschaftlichen Beziehungen und Kontakte zwischen Familie und Freunde aufrecht zu erhalten
  • Wie möchten Zeit miteinander Verbringen und diese in Absprache mit dem Pflegepersonal induviduell nach Ihren Befinden und Vorstellungen entsprechend gestalten evtl. durch Spiele, Vorlesen, Lesekreise, Spazieren gehen, Zuhören und Erzählen.
  • Ihnen die Gelegenheit bieten, im Gespräch zu bleiben und Gemeinschaft zu erleben, um sich zu stärken und Zuversicht zu bekommen, indem wir Sie während Ihres stationären oder ambulanten Aufenthaltes begleiten.


Tag der offenen Tür 2018

Presseartikel 29.08.2015 Muslimischer Besuchsdienst im LWL- Klinikum
downloadPDF.pdf
PDF-Dokument [293.4 KB]
Foto by Sümeyra Cetin Frau Seval Koçak und Julya Ibrahim Mitarbeiterinnen des Vereins "Die Brücke e.V.", mit der Vereinsvorsitzenden Frau Saniye Özergin im Gespräch mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Gütersloh und dem kommunalen Integrationszentrum.Foto by Sümeyra Cetin
Foto by Sümeyra Cetin Das kommunale Integrationszentrum Gütersloh im Gespräch mit der Vereinsvorsitzenden Frau Saniye Özergin, Projektleitung Julya Ibrahim und Teammitglied des muslimischen Besuchsdienstes Semra Göksin. Foto by Sümeyra Cetin
Einladung zu Tag der offenen Tür des muslimischen Besuchsdienstes. Foto by Sümeyra Cetin
Foto by Sümeyra Cetin LWL- Klinikleitung im Gespräch mit Besuchern von BIGS. Foto by Sümeyra Cetin
Saniye, Yasemin und Seval werden auch Patienten mit türkischer Herkunftssprache begleiten. Foto by Sümeyra Cetin
Foto by Sümeyra Cetin "Als Teil dieser Gesellschaft wollen wir Muslime Verantwortung übernehmen und Brücken zur Verständigung untereinander bauen" so Julya Ibrahim Projektleiterin des muslimischen Besuchsdienstes. Foto by Sümeyra Cetin

Fachtagung 14.02.2015 Herausforderung der psychsozialen Versorgung von Muslimen- islamische Perspektiven

"In Gesprächen erleben wir immer wieder ein großes Interesse an einem fachlichen Austausch unter muslimischen Professionellen aus unterschiedlichen Bereichen der psychosozialen Versorgung und Erziehung", so Dr. med Ibrahim Rüschoff, Facharzt für Neurologie, Psychatrie und Psychotherapie.

"Mit dieser Auftaktveranstaltung wollen wir eine Plattform für diese Berufsgruppen schaffen. Dabei wollen wir den Blick auf die besonderen Belange der muslimischen Klientel richten und der Frage nachgehen, was wir als muslimische Fachleute dazu beitragen können um Versorgungsdefizite zu beseitigen."

Workshop 21.03.2015 " Sterbebegleitung und Sterbehilfe bei muslimischen Patienten im deutschen Gesundheitssystem"

Psychische Erkrankungen können aufgrund von kulturellen Gegebenheiten sich unterschiedlich äussern.

Wichtig ist dies zu erkennen!

Referenten waren:

Mohammed Assila

Dr. Mimoun Azizi

Dr. Fatih Keskin

Foto by Sümeyra Cetin

 

Kontakt:

Julya Ibrahim

0176 73210894

 muslimischer_besuchsdienst@hotmail.de

Die Seite ist noch in Bearbeitung

Druckversion Druckversion | Sitemap
©Die Brücke e.V. für interkulturelle Begegnung